Opificio delle Pietre Dure

Das Museum ist der alten florentinischen Tradition des Halbedelsteinmosaik (dem so genannten “commesso”) gewidmet.

Dank der Medici wurde im 15. Jh. die alte Technik, die schon von den Ägyptern, Griechen und Römern genutzt wurde, um Mosaikwerke aus Marmor und Halbedelsteinen ( aus Quarz, Kalzedonium, Jaspis, Lasur) herzustellen, zu neuem Leben erweckt.

Die Werkstatt wurde offiziell 1588 von Ferdinando I de' Medici gegründet, mit dem Ziel die Fürstenkapelle zu dekorieren, das Mausoleum der Medic, unter der leitung von Meistern wir Bernardo Buontalenti, Matteo Nigetti und Pietro Tacca. Anfänglich befand es sich im Casino Mediceo, dann in den Uffizien und ab 1796 im heutigen Sitz. das Museum, gegründet neben der Werkstatt, wurde am Ende des 19. Jahrhunderts eröffnet, als das Opificio begann, an künstlerischen Restaurationen zu arbeiten, und wurde 1995 komplett umgebaut und erweitert, mit einer edukativen Abteilung.

Das Opifico beherbergt eine große Sammlung an Halbedelsteinen (florentinischen Mosaiken), tatsächliche und echte "Gemälde aus Stein", wie Porträts, abstrakte Dekorationen und Landschaften. Ein wichtiger Teil beinhaltet die natürlichen und pflanzlichen Objekte, die  zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert sehr in Mode waren, sowie Wanddekorationen, kleine Skulpturen, Kameen, Schränke und Schreibtische, und andere Möbel, oft mit Ebenholz und vergoldetem Bronze verziert. In der Abteilung des Edelsteinlabors, zeigt Werkbänke, Arbeitswerkzeuge und hunderte kostbarer Steine bewundern, die den Arbeitern im 18. Jh. zur Verfügung standen. 

Möchten Sie dieses Museum sehen und Schlangestehen vermeiden?

Jetzt buchen

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_close() in /var/www/virtualuffizi/index.php:193 Stack trace: #0 {main} thrown in /var/www/virtualuffizi/index.php on line 193